Zur Navigation Zum Inhalt

Inhalt

„Via de la Plata - 875 km Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg“. Vortrag am 5. März 2019

Vortrag von Angelika Spörer

In einer Präsentation mit Bildern berichtet Angelika Spörer von ihrer fast 900 km langen Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg, die sie im Oktober und November 2017 gemeinsam mit ihrem Mann Reinhard Patzer zurückgelegt hat.

Mit der „Via de la Plata“ hat sie einen anderen Weg gewählt als sonst üblich, indem sie vom andalusischen Sevilla aus durch die Extremadura nach Norden, parallel zur spanisch-portugiesischen Grenze bis Astorga in Asturien gewandert ist. Die Via de la Plata folgt einer alten Römerstraße und blickt auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück.

Wie auf allen Jakobswegen führt der Weg durch Dörfer und Städte mit großer kunsthistorischer Bedeutung sowie durch vielfältige Landschaften mit wohlschme-ckenden und abwechslungsreichen kulinarischen Besonderheiten. Sie ist bei der Wanderung auf die Überlieferung alter Geschichten, Legenden und Sitten gestoßen, die auch nach Jahr-hunderten an vielen Orten fortleben.„Der Vortrag soll Einblick in die Eindrücke und Erfahrungen geben, die mein Mann und ich auf unserem fünfwöchigen Weg durch die einzigartige Kultur und Natur der iberischen Halbinsel gemacht haben.“

Der Vortrag wird etwa 45 Minuten dauern, danach besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren. Für potenzielle Jakobswanderer geben Angelika Spörer und Reinhard Patzer auch gerne Auskünfte zu den nötigen Vorbereitungen, zur Ausrüstung und zu weiteren organisatorischen Einzelheiten.

Wann: Dienstag, 5. März 2019, 18 Uhr

Wo: Versammlungsraum der Evangelischen Auenkirchengemeinde Wilhelmsaue 119

(Anbau alt), 10715 Berlin (U-Bahnhöfe Blissestraße oder Berliner Straße).

Während der Veranstaltung findet wieder eine kleine Büchertauschbörse statt. Man bringt Bücher mit, die schon gelesen oder entbehrlich geworden sind. Am Büchertisch im Nebenraum kann sich jede/r bedienen. Übrig bleibende Bücher erhält die Gemeindebibliothek der Auenkirche.

Im Anschluss an die Veranstaltung ist wieder ein gemeinsamer Kneipenbesuch vorgesehen.